Direkt-Links

Logo der Caritas


Logo katholische Jugendsozialarbeit





 


 





 


 

Newsletter-Abo
Unser KAM-Info-Newsletter erscheint mindestens monatlich. Hier können Sie den Newsletter abonnieren .
 
Freiburg, 12. Dezember 2017

Entwicklung der Menschenrechtssituation in Deutschland

Der zweite Bericht des Deutschen Instituts für Menschenrechte an den Deutschen Bundestag erfasst den Zeitraum vom 1. Juli 2016 bis zum 30. Juni 2017. Die menschenrechtliche Situation in Deutschland wird darin u.a. anhand aktueller Entwicklungen zum Thema Flucht, der menschenrechtskonformen Ausgestaltung des Alltags in Gemeinschaftsunterkünften und der Identifikation, Unterbringung und Versorgung geflüchteter Menschen mit Behinderungen beschrieben.

Mehr dazu

 
Freiburg, 07. Dezember 2017

EU darf Rechtsprinzipien und gemeinsame Werte nicht aufgeben

Die Pläne der EU-Kommission zur Umgestaltung des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems (GEAS) stellen in wichtigen Elementen einen Systemwechsel dar, der den Zugang zum Recht auf Asyl für viele Berechtigte faktisch unmöglich macht. „Der individuelle Flüchtlingsschutz muss erhalten bleiben, dazu ein für alle Schutzsuchende faires und transparentes Verfahren zur inhaltlichen Prüfung der Schutzgründe“, fordert Caritas-Präsident Peter Neher anlässlich des Jahresempfangs der Hauptvertretung des Deutschen Caritasverbandes am 06. Dezember 2017 in Brüssel.

Mehr dazu

 
Freiburg, 04. Dezember 2017

Reintegration in Serbien

Mit der Unterzeichnung des Rückübernahmeabkommens entstand in Serbien eine neue gesellschaftliche Gruppe, die verwaltungsmäßig bis dahin noch unbekannt war. Viele Zurückgekehrte stoßen oft beim Behördengang auf Unverständnis, manchmal sogar auf eine diskriminierende Haltung ihnen gegenüber. In vielen Fällen bleibt ihnen der Zugang zur Sozialhilfe, Krankenkasse und dem Arbeitsmarkt - kurzum zur Reintegration - verwehrt, weil ihre Identität als Staatsangehörige der Republik Serbien nicht eindeutig festgestellt oder nachgewiesen werden kann. Mehr zum Thema Voraussetzungen für eine Registrierung/Anmeldung, notwendige Dokumente vor der Rückkehr und nach der Rückkehr finden Sie im zweiten Newsletter aus der Beratungsstelle für Rückkehrende in Belgrad.

Mehr dazu

 
Freiburg, 01. Dezember 2017

Geflüchtete Menschen mit Behinderungen brauchen mehr Hilfen!

Geflüchtete Menschen mit Behinderungen werden in Deutschland stark benachteiligt und brauchen dringend bessere Rahmenbedingungen in der Unterstützung und Versorgung. Darauf weist der Bundesverband Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V. (CBP) anlässlich des Welttages für Menschen mit Behinderungen am 3. Dezember in seiner Pressemeldung hin.

Mehr dazu  

 
Freiburg, 29. November 2017

Musik und Integration

Das neue Informationsportal des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ) ruft alle Akteure im Bereich der musikalischen Integrationsarbeit auf, sich für das neue Angebot des MIZ anzumelden und Aktivitäten im Bereich der musikalischen Integrationsarbeit zu übermitteln.

Mehr dazu

 
Freiburg, 22. November 2017

Broschüre "So wirkt Engagement"

Wie haben sich die hauptamtlichen Strukturen zur Unterstützung ehrenamtlicher Flüchtlingshelfer*innen entwickelt - zwei Jahre nach dem »Sommer der Migration«? Eine neue Broschüre gibt Einblick in die Praxis der Koordination und Qualifizierung von freiwillig Engagierten in der Geflüchtetenarbeit und skizziert dabei zentrale Herausforderungen und neue Entwicklungen.

Mehr dazu

 
Freiburg, 09. November 2017

Erster Newsletter aus der Beratungsstelle für Rückkehrende in Belgrad

Der erste Newsletter der Belgrader Beratungsstelle der Caritas für Rückkehrende nach Serbien mit dem Titel „Zurückgekehrt, aber nicht angekommen“ befasst sich mit Reintegrationsschwierigkeiten von Rückkehrenden nach einer mehr oder weniger freiwilligen Rückkehr oder gar nach einer Abschiebung.

Mehr dazu

 
Freiburg, 08. November 2017

Pressemeldung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte der Bundesrechtsberaterkonferenz

Im Rahmen der Bundeskonferenz der Rechtsberaterinnen und Rechtsberater für Flüchtlinge und andere Ausländer/innen, die vom 02. bis 04. November 2017 in Stuttgart stattgefunden hat, haben die mit den Wohlfahrtsverbänden und UNHCR zusammenarbeitenden Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte eine gemeinsame Pressemitteilung herausgegeben. 

Mehr dazu  

 
Freiburg, 07. November 2017

Neues Internetportal „Migration und Gesundheit“

Das Bundesministerium für Gesundheit startete am 02. November 2017 das neue Internetportal „Migration und Gesundheit“.  Auf dem Portal werden erstmals gebündelt zahlreiche Informationsmaterialien zu den Schwerpunktthemen  „Gesundheitswesen“, „Gesundheit und Vorsorge“, „Pflege“ sowie „Sucht und Drogen“ in mehreren Sprachfassungen zur Verfügung gestellt.

Mehr dazu

 
Freiburg, 04. Oktober 2017

App „Deutsch für Mich“

Die kursbegleitende App „Deutsch für Mich“ zum Deutsch lernen wird Lehrkräften und Sprachschülern seit dem 21. August 2017 angeboten. In der App können Sprachaufnahmen aller deutschen Texte der Arbeitshefte des Thannhauser Modells, die im Deutschkurs behandelt werden, heruntergeladen und bearbeitet werden.

Mehr dazu